Slideshow

(9 Bilder)

Rathausstraße 1

Das neue „forum eins“ Büro- und Geschäftshaus verbindet die ursprüngliche Gestaltungsidee des Rathaus-Carrées mit den städtebaulichen und funktionalen Anforderungen an ein Büro- und Geschäftshaus der Gegenwart.

Wir arbeiten die Vorzüge des Ortes heraus und schaffen so ein Gesamtkonzept mit einer großstädtischen, lebenswerten und zukunftsfähigen Atmosphäre, durch Transformation des städtebaulichen Systems unter Erhaltung der Blickachse zum Stephansdom, Entwicklung des Baukörpers aus den Achsen und Fluchten des Stadtraumes, Verbesserung der Belichtungssituation der Nachbargebäude, Bildung eines gedeckten Vorplatzes, Ausbildung einer fließenden, „entmaterialisierten“ Erdgeschoß-Zone zur Aktivierung des Platzes an der Rathausstraße und Erhöhung der Benutzerfrequenz, eine auf Lichtstimmungen und Betrachtungswinkel reagierende und sich somit wandelnde charakteristische Fassade und nicht zuletzt durch eine wirtschaftliche und sinnvolle Konstruktion und Maximierung der belichteten Fläche aufgrund der Einschnitte in den Baukörper. 

Rathausstraße 1

Slideshow

(9 Bilder)

Das neue „forum eins“ Büro- und Geschäftshaus verbindet die ursprüngliche Gestaltungsidee des Rathaus-Carrées mit den städtebaulichen und funktionalen Anforderungen an ein Büro- und Geschäftshaus der Gegenwart.

Wir arbeiten die Vorzüge des Ortes heraus und schaffen so ein Gesamtkonzept mit einer großstädtischen, lebenswerten und zukunftsfähigen Atmosphäre, durch Transformation des städtebaulichen Systems unter Erhaltung der Blickachse zum Stephansdom, Entwicklung des Baukörpers aus den Achsen und Fluchten des Stadtraumes, Verbesserung der Belichtungssituation der Nachbargebäude, Bildung eines gedeckten Vorplatzes, Ausbildung einer fließenden, „entmaterialisierten“ Erdgeschoß-Zone zur Aktivierung des Platzes an der Rathausstraße und Erhöhung der Benutzerfrequenz, eine auf Lichtstimmungen und Betrachtungswinkel reagierende und sich somit wandelnde charakteristische Fassade und nicht zuletzt durch eine wirtschaftliche und sinnvolle Konstruktion und Maximierung der belichteten Fläche aufgrund der Einschnitte in den Baukörper. 

Rathausstraße 1

Das neue „forum eins“ Büro- und Geschäftshaus verbindet die ursprüngliche Gestaltungsidee des Rathaus-Carrées mit den städtebaulichen und funktionalen Anforderungen an ein Büro- und Geschäftshaus der Gegenwart.

Wir arbeiten die Vorzüge des Ortes heraus und schaffen so ein Gesamtkonzept mit einer großstädtischen, lebenswerten und zukunftsfähigen Atmosphäre, durch Transformation des städtebaulichen Systems unter Erhaltung der Blickachse zum Stephansdom, Entwicklung des Baukörpers aus den Achsen und Fluchten des Stadtraumes, Verbesserung der Belichtungssituation der Nachbargebäude, Bildung eines gedeckten Vorplatzes, Ausbildung einer fließenden, „entmaterialisierten“ Erdgeschoß-Zone zur Aktivierung des Platzes an der Rathausstraße und Erhöhung der Benutzerfrequenz, eine auf Lichtstimmungen und Betrachtungswinkel reagierende und sich somit wandelnde charakteristische Fassade und nicht zuletzt durch eine wirtschaftliche und sinnvolle Konstruktion und Maximierung der belichteten Fläche aufgrund der Einschnitte in den Baukörper. 

Rathausstraße 1
Rathausstraße 1
Rathausstraße 1
Rathausstraße 1
Rathausstraße 1
Rathausstraße 1
Rathausstraße 1
Rathausstraße 1
Rathausstraße 1

Rathausstraße 1

Das neue „forum eins“ Büro- und Geschäftshaus verbindet die ursprüngliche Gestaltungsidee des Rathaus-Carrées mit den städtebaulichen und funktionalen Anforderungen an ein Büro- und Geschäftshaus der Gegenwart.

Wir arbeiten die Vorzüge des Ortes heraus und schaffen so ein Gesamtkonzept mit einer großstädtischen, lebenswerten und zukunftsfähigen Atmosphäre, durch Transformation des städtebaulichen Systems unter Erhaltung der Blickachse zum Stephansdom, Entwicklung des Baukörpers aus den Achsen und Fluchten des Stadtraumes, Verbesserung der Belichtungssituation der Nachbargebäude, Bildung eines gedeckten Vorplatzes, Ausbildung einer fließenden, „entmaterialisierten“ Erdgeschoß-Zone zur Aktivierung des Platzes an der Rathausstraße und Erhöhung der Benutzerfrequenz, eine auf Lichtstimmungen und Betrachtungswinkel reagierende und sich somit wandelnde charakteristische Fassade und nicht zuletzt durch eine wirtschaftliche und sinnvolle Konstruktion und Maximierung der belichteten Fläche aufgrund der Einschnitte in den Baukörper. 

Rathausstraße 1
Rathausstraße 1
Rathausstraße 1
Rathausstraße 1
Rathausstraße 1
Rathausstraße 1
Rathausstraße 1
Rathausstraße 1
Rathausstraße 1